Phoenix aus der Asche                        Hilfreiches für Betroffene & HelferInnen                        Arbeitsgruppe                        Studie                        Danksagung

 
 
Phoenix-AG


Information
01.04.2017
Frankfurt am Main



10.09.2016
Telefonkonferenz

28.11.2015
Frankfurt am Main

13.06.2015
Mannheim

14.02.2015
Frankfurt am Main

22.11.2014
Frankfurt am Main

06.09.2014
Frankfurt am Main

15.02.2014
Göttingen

27.11.2013
Ludwigshafen

04.09.2013
Heidelberg

04.05.2013
Göttingen

28.11.2012
Mainz

29.09.2012
Frankfurt am Main

28.04.2012
Mannheim

26.01.2012
Göttingen

26.10.2011
Frankfurt am Main

02.07.2011
Frankfurt am Main

11.04.2011
Göttingen

29.01.2011
Kassel





 

Phoenix-AG

 

Auszug aus dem Protokoll des Treffens der Phoenix-AG am 26.10.2011 in Frankfurt am Main:

Es werden rechtliche Fragen zur Homepage diskutiert und Änderungen abgestimmt. Das "Netzwerk Psychische Gesundheit" der Techniker Krankenkasse wird als positives Beispiel für Vernetzung vorgestellt.
Teilnehmerinnen der DGTD-Tagung berichten. (Infos hier: www.dgt.de) Die nächste DGTD-Tagung findet 2012 in Bielefeld statt. Evtl. soll es einen Workshop zum Thema “Initiative Phoenix, Kostenbrüche, Vielfalt, langfristige Versorgung” geben.

 
Positives aus der Praxis:
Es wird berichtet, dass ausgehend von einer Psychiatrie in Hessen (Behandlungsschwerpunkte Borderline, Depression, Psychose, Sucht, Geronto) die Schulung des Personals im Umgang mit komplex Traumatisierten angestrebt wird. Es soll ein Mediatorenmodell entstehen, derzeit wird ein Curriculum aufgebaut, MA durch MA zu schulen.

Inhaltliche Diskussionen: Bertelsmann-Stiftung, Zeitung Change, Präambel zum Antrag, Zielsetzung.
Projekt Vertrag zwischen AOK BaWü und Bayern und Medi (Ärztenetz) unter Auskoppelung der KV – Probleme mit Diagnosen => Chancen der Privatisierung nutzen.
 
Erste Ergebnisse der Online-Umfrage:
- hoher Prozentsatz höherer Bildungsabschlüsse bei Betroffenen
- lange Wartezeiten bis zur ersten ambulanten Therapie
- viele TherapeutInnen arbeiten mit Ermäßigung bzw. umsonst mit allen Folgen für beide Seiten
- Zusammenfassung Zusatzausbildungen
- Aktualisierung ISSD Behandlungsrichtlinien: 300-500 Std. normal
[...]
 
Aktuelles/ Infos/ Brainstorming zum Verfahren gBA-Antrag:
- Indikationsbezug wird fachlich und politisch abgelehnt
- “Wespennest” TK-Studie Pfründe der Gutachter, Kassen möchten das abschaffen
- Lobby schaffen, Öffentlichkeit (fachlich und politisch), Zahlen sammeln auch über abgelehnte Anträge, dann KK vorlegen und um Rat fragen, welche Daten noch gebraucht werden
- Vernetzung (Modellvorschlag von N. Arafat); Bergmann-Bericht; Sonderausgabe “Trauma und Gewalt”
- Fachlich: Gute Studienlage erforderlich, Daten, die Ineffizienz des Gesundheitswesens belegen; Verbindungen zu Fachgesellschaften, Universitäten
- ACE-Studie; Metaanalyse M. Clujter: Klientel fällt aus normalen Psychotherapiestudien heraus
- Psychiater sollen Pat. in PT bringen, aber die wird eingeschränkt
- Unmut der PatInnen nutzen









 

Phoenix aus der Asche                        Hilfreiches für Betroffene & HelferInnen                        Arbeitsgruppe                        Studie                        Danksagung